de > fr > en > nl
Suchen
Sehenswertes

Die Naturparkregion hat neben ihrem landschaftlichen Reiz auch eine Vielzahl an Attraktionen und Ausflugszielen zu bieten:

Tuchfabrik Esch-Sauer - Naturparkzentrum

Die alte Tuchfabrik wurde 1992 als Naturparkzentrum umgebaut und beherbergt seither das Empfangszentrum mit einer interaktiven Ausstellung über den Naturpark, eine Verkaufsstelle von regionalen Produkten und ein Museum über die Verarbeitung der Wolle bis zum Tuch (Spinnerei, Weberei, Appretur).

Gemäß eines seiner Ziele werden im Naturpark Obersauer die alten handwerklichen Traditionen der Region besonders bewahrt. In Esch/Sauer bestand bereits im 16. Jahrhundert eine Weberzunft, sofern ihr Ursprung mit der Erfindung der ersten Wollmaschinen einhergeht. Im Jahre 1807 errichtete Martin Schoetter-Greisch eine Walkmaschine und 10 Jahre später installierte er die erste Spinnmaschine. 1866 wurde der Betrieb vergrößert, um alle notwendigen Arbeitsvorgänge zur Tuchproduktion zu ermöglichen. So sind in der Tuchfabrik die sorgfältig restaurierten Wollmaschinen zu besichtigen, die bei Führungen (auf Anfrage) noch in Aktion treten.

Die Ausstellung über den Naturpark Obersauer informiert Besucher aller Altersstufen über den Naturpark, seine Einwohner und seine Umwelt. In den kleinen Häuschen können Kinder sich auf spielerische Art mit der Fauna und Flora rundum den Stausee, aber auch mit eigens für sie entwickelten Projekten vertraut machen.

Der Shop hält eine Vielfalt an Regionalprodukten bereit, mit denen Sie, je nach Geschmack, einen reich ausgestatteten Korb zusammenstellen können.

Öffnungszeiten:

  • April - November: täglich außer mittwochs von 10 - 12 und von 14 - 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 14 - 18 Uhr
  • November - April: täglich außer mittwochs von 10 - 12 und von 14 - 17 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 14 - 17 Uhr

Eintritt:

Kinder und junge Erwachsene (<21 Jahre): FREI, Erwachsene: 3 €, Gruppen ab 5 Personen: 2 €, Führung (auf Anfrage, ca. 1,5 Std.): 35,00 €

Kontakt:

Naturparkzentrum
15, rue de Lultzhausen
L-9650 Esch-sur-Sûre
Tel.: +352 89 93 31 -1
E-Mail: info@naturpark-sure.lu

Um traditionelles mit modernem (Kunst-)Handwerk zu vereinen finden in der Tuchfabrik regelmäßig Textilausstellungen statt.

Mit den Maschinen der Tuchfabrik werden auch heute noch Wollprodukte hergestellt die sie im Naturparkzentrum kaufen können.

SEBES

Der Obersauerstausee bildet das größte Trinkwasserreservoir Luxemburgs. Im Jahre 1962 wurde das "Syndicat des Eaux du Barrage d'Esch-sur-Sûre", kurz SEBES, gegründet. Seine Aufgaben sind die Aufbereitung des Rohwassers aus dem Stausee zu Trinkwasser, sowie die anschließende Einspeisung in die Verteilernetze der verschiedenen Gemeinden. Heute werden rund 70% der luxemburgischen Bevölkerung in unterschiedlichen Mengen mit SEBES-Wasser versorgt.

Auf Anfrage können Gruppen (10 bis 40 Personen) die Aufarbeitungsanlagen bei einem zweistündigem Rundgang besichtigen. Die Besichtigung erfolgt in drei Etappen: DVD-Vorführung (L, D, F, GB), Rundgang mit Erklärungen, Besichtigung der Anlage.

Kontakt:

SEBES, L-9650 Esch-Sauer
Tel.: +352 83 95 91 - 1
E-Mail: visites@sebes.lu

Waldentdeckungszentrum Burfelt

Auf Burfelt wird das Interesse an der Natur, insbesondere dem Wald, auf vielfältige Weise geweckt. Die luxemburgische Natur- und Forstverwaltung hat hierfür auf einem Gut aus dem 18. Jahrhundert ein Waldentdeckungszentrum eingerichtet. Interaktive Elemente ermöglichen es, die Natur unter selbstständigem Handeln aktiv zu erfahren. Außerdem lädt ein großzügig angelegter Erlebnispfad zum Entdecken der einheimischen Flora und Fauna ein.

Naturkundliche Führungen sowie umweltpädagogische Freilandarbeit werden auf Anfrage gerne mit Ihnen zusammen organisiert und durchgeführt.

Öffnungszeiten:

Geöffnet von Montag bis Freitag

08.00 bis 17.00 Uhr

Im Sommer auch am Wochenende geöffnet

Die Teilnehmer der Solarbootsfahrt haben immer gesicherten Zugang zum Waldentdeckungszentrum.

Kontakt:

Centre de découverte de la forêt Burfelt
L-9660 Insenborn
Tel.: +352 899127 oder +352 839817
E-Mail: serge.hermes@anf.etat.lu, jo.daleiden@anf.etat.lu

Kerzenfabrik Heiderscheid

Die Kerzenfabrik lässt die Tradition der manuellen Kerzenherstellung wieder aufleben. Besichtigungen sind auf Anfrage für Gruppen möglich.

Öffnungszeiten:

Montag -Freitag: 9.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr

Kontakt:

Käerzefabrik Peters
am Clemensbongert
L-9158 Heiderscheid
Tel.: +352 89 91 97
Fax: +352 83 98 90
E-Mail: kaerzen@pt.lu

Hochseilgarten Heiderscheid (Fuussekaul)

Der acht Meter hohe Hochseilgarten bietet allen abenteuerlustigen Gruppen, Clubs, Vereinen und Unternehmen die Möglichkeit, an ihre Grenzen zu gehen. 13 Elemente, 10 in luftiger Höhe und 3 am Boden, liegen in einem idyllischen Waldgebiet in der Nähe Heiderscheids.

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag

Die Preisliste sowie weitere Informationen:

Paul Mainz / Responsable de Projet Klammschoul
FORUM POUR L'EMPLOI a.s.b.l.
20, route d'Ettelbruck
L-9230 DIEKIRCH
Tel: +352 80 48 85 - 41
Fax: +352 80 75 23
Email:pmainz@fpe.lu

Burg Esch / Sauer

Den markanten Ortskern von Esch-Sauer bildet eine Burgruine deren Ursprung auf das Jahr 927 zurückgeht und bis zur französischen Revolution eine rege Geschäftigkeit kannte. Die ersten berühmten Ritter Escher Geschlechts waren die Brüder Heinrich I. und Godfried I., die sich während des ersten Kreuzzuges an der Seite von Godfried von Bouillon verdient machten. Spätere Herren von Esch zählten zu den einflussreichsten Ratgebern beim Luxemburger Grafenhaus. Heute bildet die Anlage ein Refugium für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Das Terrain um Bergfried und Lochturm ist für Wanderer und Besucher frei zugänglich und als Aussichtspunkt den Aufstieg wert.

Kirchen und Kapellen

Im Naturpark Obersauer befinden sich einige sehr alte Kultstätten, so z.B. die Sankt-Pirmin-Kapelle in Kaundorf, welche aus dem 8. Jahrhundert stammt und vom Heiligen Pirmin besucht wurde.

Die alte Sankt-Martin-Kirche in Bavigne in ihrer heutigen Form geht auf das Jahr 1774 zurück; der Turm ist jedoch aus dem Mittelalter. Sie ist mit einem alten Friedhof mit Schieferkreuzen umgeben. Der wunderschöne Hauptaltar wurde im Jahre 1744 vom bekannten Schreiner und Bildhauer Nicolas Jacques aus Wiltz beendet.

Mit der Lochkapelle in Esch/Sauer verbinden sich zahlreiche Legenden. Die gotische Kalvariengruppe aus Lindenholz im Inneren der Kapelle zählt zu den bedeutendsten Schätzen des Kulturpatrimoniums Luxemburgs.

Erlebnisprogramme

Wenn Sie einen Mehrtagesausflug – sei es in Familie, als Klasse oder Reisegruppe – in den Naturpark Obersauer planen, dann helfen wir Ihnen gern bei der Zusammenstellung abwechslungsreicher Erlebnisse! Die Entdeckung des natürlichen Trubels in Wald, Wiesen und Wasser sowie der regionalen und historischen Besonderheiten stehen dabei im Mittelpunkt!

Kontakt:

Naturparkzentrum
15, rue de Lultzhausen
L-9650 Esch-sur-Sûre
Tel.: +352 89 93 31 -1
E-Mail: info@naturpark-sure.lu